Sigrid Tenge-Erb

Ratsfrau

Spielplatz

Auch wenn es nach Auskunft auf der Bürgerversammlung vom 10.12.2019 zurzeit noch keine Planung gibt, darf man aufgrund des Informationstextes der Verwaltung der Stadt Paderborn darauf schließen, dass die Planung des Spielplatzes "gleichzeitig" mit der Planung der Bebauung erfolgen soll.

Auch wurde in der öffentlichen Sitzung des Ausschusses am 27.6.2019 unter Punkt 7 darauf hingewiesen, dass man im  Zuge der Baumaßnahmen den Bereich des zukünftigen Spielplatzes vorsichtshalber auskoffere, um mögliche Altlasten fachgerecht zu entsorgen.

Der Bereich des zukünftigen Spielplatzes wurde beim Abriss der alten Domschule anscheinend durch Glassplitter kontaminiert. Aus diesem Grunde ist eine Auskofferung des Bereiches zum Schutz der Kinder notwendig. Ob die Bestandsgehölze im Bereich des zukünftigen Spielplatzes bei einer Auskofferung der Fläche allerdings erhalten werden können, ist fraglich. Fragen dazu kann man an das Amt für Umweltschutz und Grünflächen stellen.