Sigrid Tenge-Erb

Ratsfrau

Verkehr

Ruhender Verkehr

Von den Anwohnern wird beklagt, dass die Parksituation durch viele Besucher der anliegenden Schulen sowie der Sporthalle als auch der Schwimmhalle häufig sehr schwierig ist.

Bei der Diskussion über mögliche Verbesserungsvorschläge darf jedoch nicht außer Acht gelassen werden, dass eine städtische Bewirtschaftung des Parkraums zwar Kosten für die Anwohner verursachen wird, aber weder an der Anzahl der Fahrzeuge noch an der verfügbaren Parkfläche etwas ändert.

Für sogenannte Anlieger-Parkflächen gilt, dass Anlieger in diesem Bereich parken dürfen, aber keinen Anspruch auf eine zugordnete individuelle Parkfläche haben.

 

Die Möglichkeit, das vorhandene Parkhaus durch zusätzliche Geschossflächen zu erweitern, wurde geprüft, allerdings gibt es bislang keine Planung für eine solche Erweiterung. Einige Anwohner äußerten den Wunsch, in einem vergrößerten Parkhaus eigene für sie reservierte Parkflächen anmieten zu können.